Stefan Meierhofer gewinnt die 500,- Euro

Stefan Meierhofer gewinnt die 500,- Euro

Beim diesjährigen Schafkopfturnier der Vilsbiburger Volksfest wurde ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Sage und schreibe 180 „Kartler“ fanden sich am Sonntagnachmittag in der Stadthalle ein. Sie alle hofften auf ein andauerndes gutes Blatt um den Hauptpreis von 500 Euro zu ergattern. Ein Grund für die hohe Teilnehmerzahl war allen voran das im Vergleich zu den vorangegangenen Tagen schlechte Wetter Vielleicht auch der Umstand, dass das Turnier erstmalig nachmittags stattfand und so der ein oder andere jüngere Teilnehmer vom Vortrag noch ausschlafen konnte. Unter der Leitung von Richard Heimerl, der kurzfristig für den familiär verhinderten Georg Wimmer eingesprungen ist, wurden die ersten 32 Spiele in zügigem Tempo gespielt. Nach einem Platzwechsel stand die zweite Hälfte des Turniers an. Am Ende warteten alle gespannt auf das Ergebnis. Mit 55 Punkten und acht gewonnenen Solos sicherte sich  schließlich Stefan Meierhofer mit nur einem Punkt Vorsprung den Turniersieg. Mit 250 Euro für den zweiten Platz musste sich der knapp unterlegene Günther Wurst begnügen. Immerhin noch 100 Euro erhielt der drittplatzierte Gerhard Nöbauer, der 51 Punkte bei elf gewonnenen Solos erreichte. Weitere Geldpreise gab es für die Plätze 4-32 sowie noch einige gesponserte Sachpreise für die weiter hinten platzierten. Alles in allem war es ein rundum gelungenes Turnier das sich schon auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr freut.

Foto (von links): Stefan Aigner, Vorstand Bayern Bazis Vilsbiburg, Günther Wurst, Stefan Meierhofer, Festwirtin Anna Gabriel, Gerhard Nöbauer, Turnierleiter Richard Heimerl;


Die Kommentare sind geschloßen.